[Prolog] [Programm] [Arbeiten] [TV-Spot]
 
>> arbeiten >> Kunstuniversität Linz  >> Wagner Evalie >> index
Wagner Evalie
titel der arbeit I'm going up the country, baby don't you wanna go?
studienrichtung Bildende Kunst (Stzw)
 
abstract
Ich komme vom Land, meine Bilder auch. Das ist ihnen schwerlich
zu nehmen. Die Frage nach Identität und Heimat ist im
Zeitalter der Globalisierung ein Hauptthema in der Kunst. Wo
Geld, Waren und Menschen fast grenzenlos zirkulieren, wird das
Verständnis kultureller Zugehörigkeit verdrängt.
Die Fragestellung war also: Wie lässt sich Identität konstruieren,
authentisch leben, wie stehen das Fremde und das Bekannte
zueinander,... Im glücklichsten Fall kann man sich Heimat
als einen Raum vorstellen, der Geborgenheit und Sicherheit
gibt und doch ausreichend groß ist, um für andere und Unbekanntes
offen zu stehen. Viele Menschen haben dieses Glück
nicht. Für mich besitzt Heimat ein paar gute und ein paar
schlechte Eigenschaften zwischen denen man wählen kann. Das
hört sich aber einfacher an als es ist.
Das hier ist ein Panorama, Bilder irgendwo zwischen Heimweh,
Fernweh, Plattencover und Bauernkaro. Die Ideen und Vorlagen
entspringen meinem persönlichen Umfeld, Fotos, Werbung,
Postkarten, Musikzeitschriften, ... Ich bin ja nicht von gestern.
Meist sind es Frauen, die einen adrett, die anderen schlagen
Revolte. Lonesome Cowgirls, Menschen mit Erwartungen, mit
bunten Farben auf den Stoff gemalt, aus dem andere sich ein
Dirndl nähen. Es ist eine Reise vom Land in die Stadt und umgekehrt.
I‘m going up the country, Baby don‘t you wanna go?
   
   
arbeiten 
 
© kunstuniversität linz, hauptplatz 8, A4010 linz, +43 732 7898-0