[Prolog] [Programm] [Arbeiten] [TV-Spot]
 
>> arbeiten >> Kunstuniversität Linz  >> Pain Bruce >> index
Pain Bruce
titel der arbeit it+s not easy to be batman...
studienrichtung LA Bildnerische Erziehung
 
abstract
Die Figur BATMAN beschäftigt mich schon seit meiner Kindheit.
Batman, der Superheld, versteckt seine wahre Identität hinter
einer Maske. Er verkörpert Stärke, Glamour, Sexappeal, Klugheit,
Abenteuer, Freiheit, Gerechtigkeit, Sicherheit,…
Als Anlehnung an die zu einem wesentlichen Teil unserer Alltagskultur
gewordenen Superhelden und in direktem Bezug auf
die heutige Gesellschaft möchte ich mit meiner Arbeit: „it+s not
easy to be batman…“ die andere, dunkle, banale, verletzliche,
unbekannte Seite, der in der Gesellschaft so positiv dargestellten
Figur „Batman“ zeigen, um bewusst zu machen, dass nicht
alles Gold ist, was glänzt und dass Batman auch nur ein Mensch
ist, der Probleme/Schwächen haben kann, welche von uns nicht
gesehen werden (wollen).
Wir sind im Leben auch häufig gezwungen Masken zu tragen,
um in unserer Leistungsgesellschaft zu funktionieren und somit
steckt möglicherweise ein kleiner Superheld / eine kleine
Superheldin in uns, auch wenn wir nicht perfekt sind.
Ich behandle Themen wie Gender, Beziehung(sprobleme), Sexualität,
Einsamkeit, Gesellschaftsfähigkeit, Rassismus, Materialismus,
Fetisch, Sammelwahn, Pedantismus, Zwänge (Waschzwang),
Phobien, Schizophrenie, Allergie (Neurodermitis), Sucht
(Alkoholismus), Burn-Out, Berühmtheit,… und führe diese in
verschiedenen Techniken wie Malerei, Zeichnung, Collage,
Grafik, Fotografie, Installation, Performance, Video aus, um der
uns alltäglich umgebenden, gestalterischen Vielfalt nahe zu
kommen.
   
   
arbeiten 
 
© kunstuniversität linz, hauptplatz 8, A4010 linz, +43 732 7898-0