[Prolog] [Programm] [Arbeiten] [TV-Spot]
 
>> arbeiten >> Kunstuniversität Linz  >> Fellinger Teresa >> index
Fellinger Teresa
titel der arbeit o. T.
studienrichtung Bildende Kunst (Stzw)
 
abstract
Alle Fotos der Serie entstanden im Hinblick auf das Wechselspiel
von Intimität und Anonymität. Die Bilder zeigen Menschen
uninszeniert in intimen Situationen, ohne dass etwas Konkretes
über sie, wie etwa über ihre Namen, Herkunft, Wohnort, genaues
Alter oder die finanzielle Situation preisgegeben wird. Indizien
für die momentane Situation der abgebildeten Personen
können höchstens die Umgebung sein, in der sie sich befinden,
oder die Tätigkeit, die sie gerade ausführen, doch selbst daraus
geht höchstens eine unbestätigte Ahnung, aber keine dauerhaft
gültige Erkenntnis hervor. Die Lebensumstände der Personen,
deren Gewohnheiten und Charakterzüge werden so wenig
gezeigt wie deren Gesichter und doch kommt man ihnen als
BetrachterIn sehr nahe. Man sieht Bilder von Fremden aus einer
Perspektive, die üblicherweise nur vertraute Menschen einnehmen.
Möglicherweise fühlt man sich gar als (unfreiwilliger)
Voyeur, als Eindringling in die Privatsphäre eines Menschen,
der, trotz der Nähe, doch nicht ganz sichtbar wird
   
   
arbeiten 
 
© kunstuniversität linz, hauptplatz 8, A4010 linz, +43 732 7898-0